Wasserpfeifenkohle kann auch anders

Shisha, Tabak und – natürlich die Kohle. Die herkömmliche und meistgenutzte Variante ist die Holzkohle. Schnell entzündbar, dank enthaltendem Schwarzpulver oder Magnesium, verspricht die Holzkohle ein Shisha-Erlebnis von circa 30 bis 90 Minuten. Bei dieser Art von Holzkohle rudern allerdings viele zurück – Chemische Zusätze verfälschen den Geschmack, zu viel Asche wird produziert, die Brenndauer lässt schnell nach. Hier bleibt die Hochwertigkeit aus und die Zufriedenheit nimmt bei vielen ab.

Ein Aha-Erlebnis liefert daher diese attraktive und vor allem nachhaltige Alternative: Naturkohle, bestehend aus hochwertigen, gepressten Kokosnussschalen. Sie verspricht eine längere Brenndauer, eine geringe Ascheentwicklung und unterstreicht den aromatischen Tabakgenuss. Denn die Kohle ist frei von jeglichen chemischen Zusätzen und ist absolut geschmacksneutral. Eine gesündere, vielversprechende Variante mit ökologischem Charme: Nach jedem Shisha-Genuss eignet sich der Rest der Naturkohle perfekt als Dünger für Zimmer- und Balkonpflanzen. Aber auch auf dem Sommer-Grill-Fest ist die Naturkohle nicht mehr wegzudenken. Unbeschwert und sorgenfrei rauchen, düngen und grillen - Naturkohle bietet auf vielen Ebenen einen hochwertigen und ökologischen Mehrwert.

Bild zeigt glühende COCONUMBERONE PREMIUM-Shisha-Kohle